“Recht auf Stadt” – Freiburg | Aktuelle Termine

Aktuelles von Radio Dreyeckland zu “Recht auf Stadt”

********

BISS – Stadtteil von Unten  | Badische Zeitung erzeugt Stimmung | STOP Zwangsräumung

********

ras-tuch-farbig

Grether- Veranstaltungswoche vom 28.7.-2.8. (Adlerstr. 12) hier Veranstaltungstipps (ganzes Programm):
# 30.07. 17 Uhr | Workshop Gentrifizierungsatlas (Andrej Holm)
Andrej Holm forscht zu Themen der Stadterneuerung, Gentrifizierung und Wohnungspolitik im internationalen Vergleich. Der Gentrifizierungsatlas ist ein Werkzeug, mit dem man frühzeitig die Verdrängung von Mieter_innen erkennen und darauf reagieren kann. Wie ist ein Gentrifizierungsatlas für Freiburg zu erstellen und wäre ein solcher überhaupt wünschenswert?

# 30.07. 20 Uhr | Andrej Holm: „Strategien gegen steigende Mieten und Verdrängung“
Andrej Holm, Berlin „Strategien gegen steigende Mieten und Verdrängung“
Auch das Grün bleibt von Aufwertungsprozessen und steigenden Mieten nicht verschont.Viele Mieter_innen bekommen zunehmende Probleme, die Kosten für ihre Wohnung aufzubringen. Durch stadtplanerische Aufwertungsprojekte wie die neue UB wird diese Entwicklung noch weiter befördert. Andrej Holm referiert zur aktuellen Entwicklungen der Stadtpolitik und den Möglichkeiten von Gegenstrategien.

# Do. 31.07. 20 Uhr | B.I.S.S. Ein sozialer, ökologischer und demokratischer Stadtteil von Unten | U-AStA; Belfortstr. 24 |
Für Neue, die noch bei keinem Treffen waren, wird es eine kurze Einführung um 19.30 Uhr geben.

# Fr. 01.08. 17 Uhr | Wohnungspolitische Viertelführung (Birgit Heidke)

# Mo. 04.08. 20 UhrInfo- und Erzählveranstaltung zum Thema “Leben im Wagen” | Cafe in der FABRIK (Habsburgerstr. 9, Haupthaus 1. Stock)

# Fr. 08.08 20 Uhr | Recht auf Stadt – Netzwerktreffen Syndikats-Büro (Adlerstr. 12) Sommerpause!

Share

Jul 30 2014

Wohnen ist Menschenrecht fordert Eindämmung der Mieten in Freiburg

Die Bürgerinitiative Wohnen ist Menschenrecht (WiM), die in 2006 den erfolgreichen Bürgerentscheid gegen den Verkauf der Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) initiiert hatte, fordert die Rücknahme der neuerlichen Mieterhöhungen für Mieter der FSB und einen auf drei Jahre befristeten Verzicht auf jegliche Mieterhöhungen. So könne die Stadt ein Signal gegen galoppierende Mieten in Freiburg setzen. Weiterlesen »

Share

Jul 28 2014

“Propagandistische Rhetorik” Freiburgs Perspektivplan

Freiburg beginnt ihn, den Bürgerdialog zum Perspektivplan. Ziel der Stadt ist ein Leitbild für die städtebauliche und freiraumstrukturelle Entwicklung in den nächsten 10-15 Jahren. Bürgerdialog klingt nach Beteiligung, um endlich eine Stadt für Alle zu werden.
Doch wen wundert’s, der Schein trügt. Viel Zeit der Eröffnungsveranstaltung im E-Werk, bei der zahlreiche Menschen, passend zur tatsächlichen Ausgrenzung in der Stadt, wegen RAUMKNAPPHEIT draußen bleiben mussten, nahm ein Vortrag aus Hamburg ein. Weiterlesen »

Share

Jul 28 2014

Mieterbeirat der Freiburger Stadtbau protestiert gegen erneute Mieterhöhungen

Hier eine Pressemitteilung des Mieterbeirates der Freiburger Stadtbau (FSB):

Mieterbeirat der Freiburger Stadtbau protestiert gegen erneute Mieterhöhungen

Erneut erhöht die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) in mehreren hundert Wohnungen die Mieten. Weiterlesen »

Share

Jul 18 2014

STADT-FÜR-ALLE-NACHRICHTEN (06/07 2014)

Nun sind sie wieder da, die “Stadt für Alle” Nachrichten aus Freiburg und der Welt. Wer nicht lesen will, kann hören! Zumindest diese „Stadt für Alle“ – Nachrichten bei RDL

DETROIT: ARME BEKOMMEN WASSER ABGESTELLT
Seit dem Frühjahr wurde im amerikanischen Detroit tausenden Haushalten das Wasser abgestellt. Sie konnten die Wasserrechnung nicht mehr zahlen. Wasser hat sich in Detroit im letzten Jahrzehnt um 119 Prozent verteuert und kostet nun im Schnitt 75 Dollar pro Monat. 90.000 KundInnen sind mit mindestens 2 Monaten im Zahlungsverzug. Vor dem Hintergrund des Rechts auf Trinkwasser kritisierte die UNO die Wasserabstellung als menschenrechtswidrig. Weiterlesen »

Share

Jul 16 2014

BISS fordert echte Beteiligung der Bevölkerung an der Planung des Gebiets Schildacker

BasisInitiative Stattquartier Schildacker (BISS) Pressemitteilung vom 15. Juli 2014

Die BasisInitiative Stattquartier Schildacker (BISS) hat am Montag an den Beteiligungsworkshops der Stadt Freiburg zur Entwicklung eines Rahmenkonzepts für das Wohn- und Gewerbegebiet „Schildacker“ teilgenommen. Während die Stadtverwaltung den öffentlichen Workshop für die Bevölkerung von dem nichtöffentlichen für sogenannte „Schlüsselakteure“ trennen wollte, machte die Initiative deutlich, dass eine engagierte Bevölkerung ebenfalls zu den „Schlüsselakteuren“ zählt: Vertreter*innen der Initiative brachten sich in beiden Workshops ein. Weiterlesen »

Share

Ältere Beiträge «