“Recht auf Stadt” – Freiburg | Aktuelle Termine

Aktuelles von Radio Dreyeckland zu “Recht auf Stadt”

********

BISS – Stadtteil von Unten  |  STOP Zwangsräumung

********

ras-tuch-farbig

# Fr. 09.01. 20:30 Uhr | Recht auf Stadt – Netzwerktreffen Syndikats-Büro (Adlerstr. 12) 

# Di. 20.01. 19 Uhr | Treffen des Freiburger Forums | rasthaus, Adlerstr. 12

Share

Dez 15 2014

STADT-FÜR-ALLE-NACHRICHTEN (11/12 2014)

Nun sind sie wieder da, die “Stadt für Alle” Nachrichten aus Freiburg und der Welt. Wer nicht lesen will, kann hören! Zumindest diese „Stadt für Alle“ – Nachrichten bei RDL

 

KEIN STROM FÜR ARME

Laut Bundesnetzagentur wurde im Jahr 2013 344.798 Haushalten der Strom gesperrt, weil sie sich die steigenden Strompreise nicht mehr leisten konnten. Das sind 23.000 Haushalte mehr als im Vorjahr. Insgesamt 7 Millionen Haushalten wurde von ihren Stromversorgern angedroht, den Strom zu kappen. Die Erwerbslosen-Initative Tacheles fordert die Einführung einer bedarfsorientierten Haushaltsenergiepauschale bei Hartz IV, da (200.000) Haushalte mit Stromsperren BezieherInnen von Hartz IV – Leistungen sind. Weiterlesen »

Share

Dez 01 2014

Bild des Monats

postkarte-1a-komplett-webDas Bild des Monats im Dezember, ist die aktuelle Postkarte des Freiburger Forums. Mit dieser Postkarte soll auf die Wohnsituation von Flüchtlingen in Freiburg aufmerksam gemacht werden.

Es zeigt sich erneut das von „Dezentralen Wohnversorgung“ nicht mehr die Rede ist, außer wenn Quartiere wie z.Bsp. Weingarten mit Eigentumswohnung „durchmischt“ werden soll – also Verdrängung organisiert wird!

Weiterlesen »

Share

Nov 30 2014

Stadt für Alle?! – Zeitung Dezember

Die neue „Stadt für Alle?! “ – Zeitung ist wieder da!

Ihr könnt sie wie immer entweder gedruckt als Teil der Straßenzeitung FREIeBÜRGER lesen (wird an allen möglichen Ecken Freiburgs verkauft. Unterstützt bitte diese tolle Zeitung) oder hier als .pdf zum runterladen.

Diesmal dabei: Nachhaltig inklusiv!? – Housing first! gegen die verstärkte Unterbringung in Sammelunterkünften. Und wie immer die Stadt für-Alle-Nachrichten (auch zum anhören) aus Freiburg und der Welt.

Unter “Stadtpolitik von A bis Z” (im Aufbau) werden verschieden Begriffe gesammelt dargestellt.

„Stadt für Alle?! “ – Redaktion

Share

Nov 29 2014

Nachhaltig inklusiv!? – Housing first!

Anfang November gab es mal wieder einen „Spatenstich“ mit der üblichen medialen Inszenierung: Menschen, die ausnahmsweise mal einen Spaten in die Hand nehmen, um den extra für sie aufgeschütteten Sand ein bisschen für die Presse zu bewegen. Anlass war ein neues Obdachlosenheim im Industriegebiet-Nord, das als Ergänzungsbau zum bereits dort bestehenden 2016 eröffnet werden soll. Der Neubau soll 32 Menschen beherbergen und kostet 2 Mio. Euro. Weiterlesen »

Share

Nov 21 2014

STADT-FÜR-ALLE-NACHRICHTEN (10/11 2014)

Nun sind sie wieder da, die “Stadt für Alle” Nachrichten aus Freiburg und der Welt. Wer nicht lesen will, kann hören! Zumindest diese „Stadt für Alle“ – Nachrichten bei RDL

BESETZUNG ALS SIEG DES GEBRAUCHSWERTS ÜBER DEN TAUSCHWERT
Zum 25. Geburtstag des besetzten sozialen Zentrums Rote Flora in Hamburg hat sich der Stadtsoziologe Andrej Holm in der TAZ für die soziale Praxis des Besetzens stark gemacht. Diese Praxis sei nach wie vor zeitgemäß. “Jede Besetzung ist ein kleiner Sieg der Gebrauchswerte über den Tauschwert. Es ist durch Momente der Selbstermächtigung geprägt und kann als effektive Form einer sozialen Wohnungspolitik angesehen werden.” Eine Besetzung sei ein Moment der Gegenmacht, in dem die Logik der Verwertung und Kontrolle suspendiert werde. Holm betont die Notwendigkeit einer außerparlamentarischen Opposition: “Bewegung entsteht auf der Straße, in den Nachbarschaften und allen anderen Orten, in denen sich der Wunsch nach einem besseren Leben in ein kollektives Erleben verwandelt. Eine Lösung der Wohnungsfrage wird es nur geben, wenn es gelingt, auf der Basis einer marktfernen Bewirtschaftung das Wohnen als soziale Infrastruktur zu organisieren.” Weiterlesen »

Share

Ältere Beiträge «